Produktion.Digital.
Südwestfalen

Digitalisierung für das
produzierende Gewerbe.

Wie lassen sich Produktionsprozesse mit Hilfe digitaler Technologien effektiver und effizienter gestalten, in bestehende Produktionssysteme integrieren oder datengetriebene Geschäftsmodelle entwickeln? Die digitale Transformation und der stetige technologische Fortschritt werfen viele Fragen auf und zeigen oftmals ungenutzte Potenziale in Unternehmen. Wir beantworten Ihre Fragen, geben Impulse und helfen bei der Umsetzung von Maßnahmen.

Previous
Next

Die Vorteile für Sie

» Kostenlose und unabhängige Unterstützung
» Digitalisierungsexpertise für das produzierende Gewerbe
» Lösungspartnernetzwerk
» Impulsgeber und Initiator für Forschungsprojekte
» Unterstützung zur Fördermittelauswahl und Antragstellung
» Angebote für den Kompetenzaufbau Ihrer Mitarbeiter*innen 

Produktion.Digital.
Südwestfalen

Die wfg unterstützt Sie
von der Projektidee bis zum erfolgreichen Projektabschluss

Schritt 1: Unternehmensbesuch

Aufnehmen von Ideen und Fragestellungen. Aufzeigen der Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Schritt 2: Konkretisierung Projektidee

Auf Wunsch unterstützen wir Sie dabei.

Schritt 3: Recherche Problemlöser

an Hochschulen, an Institutionen und/ oder in der Unternehmenslandschaft.

Schritt 4: Zusammenführung Partner

Wir organisieren und moderieren ein erstes Gespräch zwischen Ihnen und dem oder den geeigneten Lösungspartner(n).

Schritt 5: Fördermittelscan

Ob Fördermittel, Zuschüsse, Vergünstigungen in Frage kommen ermitteln wir gerne für Sie.

Schritt 6: Start des Projektes

Ihr Projekt mit der passenden Unterstützung umsetzen.

Sonderseiten zu "5G" und
"Nachhaltigkeit und Digitalisierung"

5G

Die digitale Transformation verändert nachhaltig wie Unternehmen wirtschaften. Als eine der Schlüsseltechnologien wird der Funkstandard 5G angesehen. 5G ermöglicht hohe Datenraten, geringe Latenzzeiten und max. Flexibilität. Ein Potential, was die Unternehmen in der Region bei Verbesserungen in Prozessen sowie Geschäftsmodellinnovationen voranbringen kann.

Zur 5G Sonderseite​

Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind zwei Themenbereiche, die das unternehmerische Handeln in vielen Industrien und Branchen bestimmen und damit zur Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Nicht selten ist es die fehlende Transparenz zu Energie- und Ressourcenverbräuchen in den Produktionsprozessen, die es aufwändig bis unmöglich macht, Optimierungspotentiale zu identifizieren sowie Maßnahmen zur Kostensenkung und zur Produktivitäts- oder Qualitätssteigerung umzusetzen.

(Sonderseite ist in Kürze erreichbar.)

Aktuelles

Aktuelle Angebote

5G IoT-Box

Im Projekt Produktion.Digital.Südwestfalen wurde mit der 5G IoT-Box ein kostenfreies Angebot geschaffen, mit dem der Mehrwert von Datenerfassungen im 5G Standard im Produktionsprozess aufgezeigt werden soll. Dabei wird nach Durchführung eines 5G Basisworkshops mit dem Schwerpunkt Campusnetze, die 5G IoT-Box im bestehenden Maschinenpark installiert.

Schulungsreihe - Digitalisierungsbeauftragte für KMU

Ab dem 22.04.2021 bieten wir im Rahmen des Projektes Produktion.Digital. Südwestfalen das Weiterbildungs- und Qualifizierungsprogramm „Digitalisierungsbeauftragte für KMU“ an. Ziel ist es, klein- und mittelständischen Unternehmen des produzierenden Gewerbes notwendige Kompetenzen zu vermitteln, welche sich durch die neuen Herausforderungen einer zunehmenden Digitalisierung in allen Geschäfts- und Funktionsbereichen ergeben.

Nachhaltigkeits-IoT-Box

Bei der Nachhaltigkeits-IoT-Box handelt es sich um ein Hard- und Softwaresystem mit dem Energie- und Ressourcenverbr uche im bestehenden Maschinenpark digital erfasst werden k nnen. Dazu werden Maschinen- und Prozessparameter automatisch über Sensoren erfasst und relevante Daten auf einem Dashboard verst ndlich dargestellt. Diese Daten bilden die Grundlage für die Bewertung der Energie- und Ressourcenverbr uche und k nnen zur CO2 Bilanzierung auf Produkt- und Prozessebene verwendet werden.

Schulungsreihe - Digitalisierungsbeauftragte für KMU

Nachhaltigkeitsbeauftrage sind Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen, die Nachhaltigkeitslösungen anstoßen, entwickeln und praktisch umsetzen. Sie sind in der Lage Energie- und Ressourceneinsparpotenziale aufzuzeigen und zu bewerten, Entscheidungen voranzutreiben und in ökologisch, ökonomisch sinnvolle Maßnahmen zu überführen. Mit ihrem Basiswissen tragen sie zu einer unternehmensweiten Nachhaltigkeitsstrategie bei.

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Veranstaltungen

Statements

„Digitalisierung in der Produktion, Industrial 5G und digitale Geschäftsmodelle sind Themen der Gegenwart und der Zukunft! Daten von (vor allem älteren) Maschinen zu erfassen/messen wird für unsere Produktivität und Effizienz wichtiger als je zuvor. Gemeinsam mit den Produktionsscout.Digital wurde Datenerfassung von alten Maschinen im Unternehmen angestoßen und gemeinsam mit RSConnect implementiert.“

Rainer Schmutte, RSConnect GmbH

„Durch die Zusammenarbeit mit den Produktionsscouts konnte das Fachgebiet bereits einige Transferprojekte mit Unternehmen und damit einen Transfer von wissenschaftlichen Ergebnissen in die Praxis realisieren.“

Prof. Dr. Schwung, Fachhochschule Südwestfalen

„Die WFG leistet als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis eine super Arbeit. Mit gezielten Workshops, Informations-veranstaltungen und Kontaktvermittlungen bietet Sie die Möglichkeit, dass wir mit regionalen Unternehmen über spannende Forschungsthemen und aktuelle Entwicklungen in den Austausch kommen. Dadurch sind wir in der Lage, unser Netzwerk weiter ausbauen. Die Ansprechpartner der WFG stehen uns dabei stets unterstützend zur Seite.“

Prof. Dr. Ing Stefan Lier, Fachhochschule Südwestfalen

"Die Grundlage für den Einsatz von digitalen Werkzeugen ist, dass Prozesse bereits umfänglich digitalisiert wurden. Im Projekt 5G IoT-Box wird genau diese Thematik aufgegriffen und mit sehr geringem Aufwand, umgesetzt. Schnelle Installation und nach wenigen Klicks stand bereits ein Dashboard mit umfangreichen Informationen der angedockten Maschine zur Verfügung. Sowohl in den Bereichen Energiemanagement oder „CO2 Footprint“, als auch im Produktionscontrolling und -monitoring haben wir noch einige Anforderungen und Vorstellungen, die wir mit der 5 G IoT-Box zukünftig umsetzen werden."

Meik Ebbinghaus, HMT Heldener Metalltechnik GmbH & Co. KG

„Digitalisierung und vor allem die Transparenz der Produktion wird immer wichtiger um wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben. Diese Projekt ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung."

Meikel Schiller, Hillebrand Coating (Wickede/Ruhr)

Ihre Ansprechpartner

Markus Kürpick

Produktionsscout
02921 30-3290
markus.kuerpick@wfg-kreis-soest.de

Marco Engel

Produktionsscout
02921 30-2264
marco.engel@wfg-kreis-soest.de

Sebastian Czoske

Förderlotse
02921 30-2265
sebastian.czoske@wfg-kreis-soest.de

PROJEKTPARTNER:

Partner von „Produktion.Digital.SWF“ sind neben der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH, die Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH sowie die kommunalen Wirtschaftsförderungen aus Lippstadt und Iserlohn.

Das Projekt Produktion.Digital.Südwestfalen wird gefördert durch:

wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH